Der Lebenshof steht erwachsenen Menschen offen, deren seelische Krise oder psychische Erkrankung eine alltägliche Begleitung erforderlich oder wünschenswert macht. Wir gehen dabei von der Überzeugung aus, dass eine Stabilisierung und Gesundung ihren Boden in einem gestalteten Gemeinschaftsleben finden kann. Ziel des Aufenthaltes am Lebenshof ist es, individuelle Fähigkeiten neu zu entdecken, Selbständigkeit und Selbstvertrauen zu fördern, sowie den Willen zu einer eigenständigen Lebensführung zu stärken. Bei der gemeinsamen Suche nach dem geeigneten Platz für jeden Einzelnen steht die Individualität des Menschen, die sich in Leib, Seele und Geist äußert, im Mittelpunkt. Der Aufenthalt sollte eine Übergangssituation sein, jedoch ein Jahr nicht unterschreiten.

Zur Verwirklichung unseres Anliegens gibt es am Lebenshof zwei kombinierbare Betreuungsangebote:

Tagesstätte

bietet eine Strukturierung des Tagesablaufes im Rahmen der Bewirtschaftung des Hofes an

Mehr erfahren

Betreutes Wohnen

steht Menschen in seelischen Krisen und mit psychischen Erkrankungen offen

Mehr erfahren